Ich habe noch kein Rasiermesser. Worauf ist zu achten?

Du spielst mit dem Gedanken dir ein Rasiermesser zuzulegen? Dann lass uns mal die Merkmale beleuchten, die du in deine Betrachtung mit einbeziehen solltest. Schauen wir zunächst einmal auf Bestandteile eines Messers und worüber wir jetzt sprechen wollen.

  • Material der Klinge
  • Kopfform der Klinge
  • Höhe der Klinge
  • Finish der Klinge
  • Material des Griffs
  • Rasiermesser Zubehör
  • Coaching und Support
  • Marke

Material der Klinge

Prinzipiell kannst zwischen drei Stahlarten wählen: Edelstahl, Karbonstahl und Damaszener Stahl. Sie unterscheiden sich in ihrer Härte und dem Rostverhalten (ganz unabhängig davon, was das Google sonst so sagt: alle Stahlarten rosten). Je weicher ein Stahl, desto öfter muss die Klinge geschärft werden. Edelstahl ist weich, rostet aber sehr langsam. Karbonstahl ist sehr hart, rostet aber schnell. Der Damaszener Stahl ist irgendwo dazwischen.

Kopfform der Klinge

Es gibt unterschiedliche Kopfformen. Grundsätzlich unterscheiden sie sich in der Spitze der Schneide. Ist sie abgerundet, sprechen wir vom Rundkopf. Ist sie spitz, sprechen wir vom Spitzkopf. Mit dem Rundkopf ist die Verletzungsgefahr geringer, während der Spitzkopf einfacher in die Ecken kommt.

Höhe der Klinge

Je schmaler und kleiner die Klinge, desto wendiger ist sie. Je höher eine Klinge, desto träger ist sie zu führen, allerdings auch besser einzuschätzen.

Finish der Klinge

Ist reine Geschmackssache und eine Frage der Optik. Oder anders formuliert: Möchtest du dich mit dem Rasiermesser rasieren, oder es als Accessoire ausstellen?

Material des Griffs

Der Griff, sein Gewicht und die Haptik sind nicht zu unterschätzen. Klinge und Griff sollten ausbalanciert sein. Es ist sogar ein wenig besser, wenn der Griff ein paar Gramm leichter als die Klinge ist. Schwere Griffe sind eher für körperlich größere Männer geeignet. Und eine gute Haptik macht sich beim Führen der Klinge bezahlt.

Rasiermesser Zubehör

Ein Streichriemen ist ein Muss - besser sind zwei. Und früher oder später würdest du die Klinge nachschärfen wollen und benötigst Schleifsteine. Guter Rasierschaum sorgt für eine schmerzfreie und angenehme Rasur. Wenn du nichts von diesem Zubehör hast, dann machst ein Set am Meisten Sinn für dich.

Coaching und Support

Ganz ehrlich: Willst du ein Rasiermesser kaufen und es dann in die Ecke werfen, weil die erste Rasur daneben geht? Halte dich an Hersteller, die ein offenes Ohr für deine Fragen haben und dir mehr als eine Rechnung zu deinem Produkt geben.

Marke

Die Marke spielt eine große Rolle. Denn sie ist ein Versprechen. Aber auch da gibt es Unterschiede. Es gibt alte Marken, die sich auf ihrem Ruf ausruhen. Und es gibt junge Marken, die dich auf Händen tragen. Unsere Empfehlung: Das heute und morgen zählt, nicht das gestern.

Das war der grobe Überblick. Aber das ist nicht nicht alles. Wir haben behandeln diese Themen auch im Rahmen unserer kostenlosen Rasiermesser Akademie. Wenn du es genauer wissen willst, dann schau dir die Videos auf unserer Hilfeseite an.

Worauf kommt es bei einem Rasiermesser an?